Blog

Bei der F2 schwinden in der Schlussphase die Kräfte

Bei bestem Fußballwetter empfing die JSG Söse Harz F2 am Freitag in Dorste die JSG Eintracht HöhBernSee 3! Die Stimmung war gut und alle Spieler hochmotiviert. Das Spiel wurde pünktlich angepfiffen und sofort hatten die Gäste ihre ersten Torchancen, aber Bjarne im Tor war hellwach und hielt seinen Kasten sauber.

Noch in den ersten Minuten hatte Tamme die Führung auf dem Fuß, doch es sollte nicht sein und so blieb es erstmal beim 0:0. Dies sollte sich in der 10. Minute, des bis dahin ausgeglichenen Spiels ändern. Irgendwie schafften es die Gäste den Ball über die Linie zudrücken und gingen damit in Führung.

Kurze Zeit später ließ Kevin eine große Chance zum Ausgleich ungenutzt! Erst kurz vor dem Pausenpfiff gelang Linus der Ausgleichstreffer zum 1:1! Die Antwort von HöhBernSee kam prompt und noch vor der Halbzeitpause gingen die Gäste wieder mit 2:1 in Führung.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte die JSG Eintracht Eintracht HöhBernSee den Druck und so hatten sie schon nach wenigen Minuten mehrere große Torchancen, die aber von Bjarne durch gute Aktionen vereitelt werden konnten. Die Gäste zeigten sich spielerisch stark, aber die JSG Söse/Harz hielt noch kämpferisch dagegen. Joey und Julian agierten sehr stark in der Abwehr.

Ab Minute 31 verließ die Heim JSG dann aber etwas die Kraft und JSG Eintracht HöhBernSee schoss innerhalb von 7 Minuten 3 Tore und erhöhte damit auf 1:5. Kurz vor Schluss vergab die JSG Söse/Harz ihre letzte Chance nach einer Ecke auf eine kosmetische Ergebniskorrektur und so blieb es zum Abpfiff beim 1:5. Insgesamt nimmt JSG Eintracht HöhBernSee den Sieg verdient mit nach Hause, der in seiner Höhe jedoch etwas zu deutlich ausfiel.

Nächste Woche Samstag kann die JSG Söse/ Harz II ihr Können erneut beim VfL Herzberg unter Beweis stellen.

Bericht: Claudia Ingold

Leave a Reply